Wie der Henker zu seinem     Weib kam


„Der Meister Franz ist ein ganz feiner Kerl – wenn er halt kein Henker wor'n wär!“

 

Wie passen eine romantische Liebesgeschichte und schaurige Hinrichtungen zusammen?

 

Die lebenshungrige Marie, die Stadtwache Edelbert und der Bamberger Henker lassen Sie den Schauder mittelalterlicher Gerichtsbarkeit hautnah erleben!

 

Als ehrbare Leute wollen Sie sich das Hinrichtungsspecktakel nicht entgehen lassen! Auf dem Weg durch die Stadt erleben und erfahren Sie allerlei Faszinierendes über Straftaten und Hinrichtungsarten, Lebenskunst und Liebesleid im alten Bamberg.

 

Inmitten des Weltkulturerbes treffen Sie auf Meister Franz, den Bamberger Scharfrichter! Von ihm erfahren Sie, was die Halsgerichtsordnung mit Bamberg zu tun hat, aus welcherlei Zutaten sein Wunderbalsam besteht und wie er zu seinem Meisterbrief kam… Wird der Henker am Ende gar sein schauerliches Amt verrichten?

  • Dauer: 60 min
  • Spieltermine: 
    06.05.22 bis 26.08.22, jeden Freitag um 19 Uhr,
    Zusatztermin: Sa 06.08., um 20 Uhr
  • Spielroute: Schloss Geyerswörth, Altes Rathaus, Universität, Botera, Gabelmann
  • Preis: Erwachsene 15 €, Kinder (10-16 Jahre) 10 €

  • TreffpunktTourist-Info, Geyerswörthstr. 5

 Für Gruppen ganzjährig buchbar - Kontaktieren Sie uns unter 09545/322111 oder gruppen@gassenspiele-bamberg.de.

Preis: 280 € bis 20 Personen, jede weitere Person 11 €

 

Es spielen in verschiedenen Besetzungen: Carina Aul, Benjamin Bochmann, Volker Gelhaus, Martin Habermeyer, Christine Hartnagel, Lucie Homann, Jennifer Motschenbacher, Anna Lena Westphal

 

Fotos: Andreas Benker



Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.